© 2018 by boval

Bewartungszeiten:

Sommer: ca. Mitte Juni bis Mitte Oktober

Winter:     ca. Ende März bis Mai

    Die Boval-Hütte (Chamanna da Boval) ist eine 2495 m ü. M. hoch gelegene Schutzhütte in den Schweizer Alpen. Sie liegt im Morteratschtal, oberhalb des Morteratschgletschers. Von der Boval-Hütte geniesst man einen herrlichen Ausblick in die umgebende Hochgebirgslandschaft. So erblickt man von hier nicht nur Pers- und Morteratschgletscher, die sich im Jahr 2015 "getrennt" haben, sondern im Westen erheben sich über der Hütte der Piz Boval und der Piz Morteratsch. Anschliessend folgt der weltbekannte Biancograd mit dem höchsten Berg der Ostalpen dem Piz Bernina (4049 m. ü. M). Richtung Osten erblickt man die Bellavistagruppe, den Piz Palü, den Piz Cambrena, den Piz Trovat bis hinüber zur Bergstation Diavolezza.

    Eine erste Unterkunft wurde 1877 errichtet. Am heutigen Standort existiert seit 1913 eine Hütte. Ein Erweiterungsbau wurde in den Jahren 1977 und 1978 errichtet.

    Die bewirtschaftete Hütte gehört der Sektion Bernina des Schweizer Alpen-Clubs.

    Die Boval-Hütte ist im Sommer von ca. Mitte Juni bis Mitte Oktober und für die Wintersaison ab ca. Ende März bis Anfangs Mai bewartet.

    Es bietet sich eine sehr lohnende Tageswanderung für Gross und Klein mit einmaligem Panorama an.

    Die Boval-Hütte ist ein Idealer Ausgangspunkt für Eis- und Felstouren im Herzen der Berninagruppe. Durch den einfachen Zustieg zu Gletscher und Fels eignet sich die Hütte als Ausgangspunkt für Schulungen im Eis und Fels. Im hütteneigenen Klettergarten finden sich Routen zwischen 3. und 6. Grad. Eine einfache 7-Seillängen lange Klettertour führt auf den Corn da Boval.

    Das Wandern von Hütte zu Hütte auf dem Bernina Trek ist ein einmaliges Erlebnis.

    Zahlreiche schöne Skitouren rundum die Hütte laden zu unvergesslichen Pulverschneeabfahrten und traumhaften Ausblicken ein.

    +41 81 842 64 03

    boval@bluewin.ch